German
  • United Kingdom
  • France
  • United States
  • New Zealand
Vegane Schokoladen-Muffins
Vegane Schokoladen-Muffins
Für 9 Personen
Zubereitungszeit: 30 min
  • 60ml Ahornsirup
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Leinsamen gemischt mit 50 ml Wasser
  • ¼ TL Meersalz
  • 80 ml geschmolzenes Kokosöl
  • 75g Hafermehl
  • 40g Mandelmehl
  • 70g Kokoszucker
  • 4 EL Kakaopulver
  • 1½ TL Backpulver
  • ¼ Tasse Mandelmilch
  • 100 g vegane dunkle Schokolade
  • 4 x Coconut Collaborative Chocolate

So geht's:

1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und 9 Papier-Förmchen in die Einbuchtungen der Muffinform geben.

2. In einer Schüssel die Leinsamen mit dem Wasser für 5 Minuten ruhen lassen. 

3. In einer separaten Schüssel Ahornsirup, Kokoszucker, Backpulver und Meersalz vermengen. Anschließend das geschmolzene Kokosöl und die Mandelmilch unterrühren.

4. Kakaopulver, Hafermehl, Mandelmehl dazugeben und mit einem Schneebesen glattrühren. Die Leinsamenmischung hinzufügen und gut durchrühren, bis ein homogener, dicker Teig entsteht. Erst dann wird die feingehackte Schokolade untergehoben. (Hebt euch etwa einen Viertel der Schokolade auf!)

5. Die Muffin-Förmchen jetzt gleichmäßig zu einem ¼ mit Teig befüllen. Anschließend jeweils einen Löffel Coconut Collaborative Chocolate in die Mitte jedes Förmchens geben und das Ganze mit dem restlichen Teig überdecken. Achtet darauf das der leckere Schokoladenkern vollständig bedeckt ist! Oben drauf kommt noch ein bisschen feingehackte Schokolade.

6. 25 Minuten backen und 5 Minuten abkühlen lassen. Viel Spaß!